Eine Packung Kartoffelmehl steht auf einem Brett

Küchenmeister Kartoffelmehl

Küchenmeister Kartoffelmehl ist eine feine Speisestärke, gewonnen aus besten Kartoffeln. Küchenmeister Kartoffelmehl eignet sich hervorragend zum Backen und zur Zubereitung von Desserts, Cremes und Kaltschalen. Es verfeinert Kuchen, Torten und Plätzchen und bindet Soßen und Suppen. Küchenmeister Kartoffelmehl ist kontrolliert glutenfrei.

100 g Kartoffelmehl enthalten

Brennwert1425 kJ (335 kcal) Fett0,1 g
Eiweiß0,6 g davon gesättigte Fettsäuren
Kohlenhydrate83 g Ballaststoffe
davon Zucker Salz
Zutaten Kartoffelmehl

Die Werte unterliegen den bei Naturprodukten üblichen Schwankungen.

Zwetschgenknödel

Zutaten:

 

  • 1 kg mehlige Kartoffeln
  • 150 g Kartoffelmehl
  • Muskatnuss gerieben
  • 2 kleine Eier
  • 1 EL Salz
  • 20 g Butter
  • 20 Pflaumen

 

Zubereitung:

Die Kartoffeln zugedeckt 20 Minuten kochen. Weitere 10 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen. Mit kaltem Wasser abschrecken, schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. (Tipp: Kartoffeln am Vortag abkochen!)

Kartoffelbrei, Kartoffelmehl, Eier, Salz, Muskat und Butter gut verkneten. Den Teig kurze Zeit quellen lassen. Etwas Teig nehmen und jeweils eine Pflaume darin einhüllen. Einen flachen Topf mit Salzwasser (1 TL pro Liter Wasser) zum Kochen bringen. Die Knödel ins Wasser geben, erneut zum Sieden bringen und darauf achten, dass sie nicht am Boden kleben. Mit halb aufgelegtem Deckel bei mittlerer bis schwacher Hitze 15–20 Minuten ziehen lassen. Die fertigen Knödel mit einer Schaumkelle herausheben. Nach Belieben mit in Butter geschwenkten Semmelbröseln bestreuen und zu Braten, Wild und Rotkohl reichen.

Sie können die Knödel auch mit Zimt-Zucker bestreuen und als süße Mahlzeit servieren

 

Zitronengugelhupf

Zutaten:

 

  • 250 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 100 g Weizenmehl
  • 125 g Kartoffelmehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 2 Bio-Zitronen
  • Butter für die Form

 

Zubereitung:

 

Die Butter mit Zucker, Eigelb, Vanillezucker, Zitronensaft und der geriebenen Zitronenschale schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Kartoffelmehl und dem Backpulver vermischen und nach und nach der Masse unterrühren. Das Eiweiß zu steifem Eischnee schlagen und vorsichtig unterheben. Den Teig in eine mit Butter eingefettete Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen etwa 60 Minuten bei 150°C backen.